FAQs

FAQs

FAQs
FAQs

 

FAQ zu meinen Materialien (Kupferdraht, Silberdraht mit Kupferkern, Messing)/Natursteinperlen

Wie funktioniert die Pflege der versilberten Schmuckstücke?
(Metalle laufen an! Kupfer sogar relativ schnell! Das ist ganz normal und kein Reklamationsgrund)
Pflege die Schmuckstücke einfach so, wie welche aus reinem Silber, da die äußere Hülle aus Silber besteht. Gute Pflegemöglichkeiten, wenn der Schmuck einmal angelaufen ist, wäre ein Silberputztuch (Drogerie) oder einlegen in warmes Wasser mit Salz und etwas Alufolie.
Gegen das Anlaufen hilft den Schmuck luftdicht zu verpacken und wenn möglich nicht im Bad zu lagern, oder einfach oft tragen :)
Wobei hier, je nach Hauttyp, sich das Anlaufen sogar verstärken könnte (vor allem bei sehr warmen Temperaturen!)
Gleiches gilt für alle anderen Materialien.

Enthält der Draht Nickel?
Nein. Natürlich können aber allergische Reaktionen nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, da man auch gegen Silber, Kupfer und Messing allergisch sein kann.

Scheuert sich der versilberte Draht mit der Zeit ab?
Nach ausgiebigem Probetragen(jeden Tag ,wirklich den ganzen Tag ;) über Monate hinweg) kam bis jetzt noch nichts dergleichen vor, es sei denn, man setzt den Draht starker mechanischer Einwirkung ab, zum Beispiel bei Spülen mit Topfschwamm o.ä.

Ausnahme: Die Lebensbäumchen
Je nachdem welche Steine/perlen von mir verarbeitet wurden, kann es vorkommen, dass die versilberte Schicht sich ablöst. Das betrifft "nur" den Bereich direkt um die Steinchen. Durch die Eigenbewegung scheuert sich wohl die Schicht je nach Perlenart/-menge ab und das Kupfer scheint durch.

Warum „nur“ versilbert?
Relativ einfache Antwort: es ist günstiger als richtiger Silberdraht (den ihr aber sehr gerne , natürlich gegen Mehrpreis, auch von mir bekommt. Experimentieren kann man aber einfach besser und unbefangener, wenn man weiß, daß man nicht gerade 20€ „verbogen“ hat und neu anfangen muss ;)

Bald werde ich auch Schmuckstücke aus „silver filled“ Draht einstellen. Dieser hat den Vorteil, dass die Silberschicht viel stärker als bei versilberten Draht ist! Er ist etwas teurer als versilberter Draht, aber immer noch günstiger als reiner Silberdraht.

Putzen von Kupfer und Messing:
Will man Kupfer wieder richtig blank und glänzend kriegen, gibt man das Schmuckstück für einige Stunden in Buttermilch. Mit klarem Wasser nachspülen und gut trocken reiben.

Messing bekommt man wieder glänzend und hellgoldfarben mit einer Paste aus Essig, Mehl und Salz. Das Schmuckstück damit einreiben, Paste nach dem Trocknen abwaschen und trocken reiben.

Am besten lagert man aber wie schon oben geschrieben, die Schmuckstücke luftdicht (zB.Plastiktüte) ein. Das erspart das Reinigen ;)

Zu den Perlen:
Ich kann leider nicht jede Perle und jede Kugel einzeln testen. ;)
Aber vor allem bei Natursteinen/Halbedelsteinen sind gewisse Farbabweichungen/-unterschiede normal. Diese fallen, je nach Stein auch mal "großzügig" aus. (zB. geht das Farbspektrum bei Fluorit vom Stein aus schon von fast klar, über hellgrün nach türkis zu lila.) Auch die Intensität der Farben kann variieren und vom Foto abweichen.

Vor allem bei Perlen mit Effekten (zB. matt) kann es zu Veränderungen durch den Gebrauch kommen. Bei Polaris-Perlen ist dieser Effekt zB sehr erwünscht :)
Auch bei matten Natursteinen ist eine Veränderung der Oberfläche normal und materialbedingt und stellt keinen Mangel dar.

Glasperlen mit eingelegter Silberfolie:
Bei diesen Perlen handelt es sich um Handarbeit, d.h. es gibt unter Umständen kleine Form- und Farbabweichungen(keine Perle gleicht der nächsten), was Poduktionsbedingt ist und dem ganzen Schmuckstück einen einzigartigen Charme verleit.